Antikörpertherapie bei chronisch spontaner Urtikaria

 

Omalizumab ist ein sogenannter monoklonaler Antikörper, der gegen Immunglobulin E gerichtet ist. Das ist jene Untergruppe von Immunglobulinen welche maßgeblich an der Entstehung von Nesselausschlag, Asthma und Allergien beteiligt ist. Omalizumab bindet an Immunglobulin E und verhindert dadurch, dass dieses an den Rezeptor („Andockstelle“) der Immunzelle binden kann. Dadurch werden auch nachfolgend weitere Schritte nicht ausgeführt, die zu einer allergischen Reaktion oder zur Ausbildung eines sogenannten Nesselausschlags führen können.

Omalizumab ist für die Behandlung der chronisch spontanen Urtikaria ab dem 12 Lebensjahr zugelassen. Der Antikörper ist in Spritzenform vorhanden. Der Patient kann sich nach Anleitung die Spritzen selbst verabreichen. Die meisten Patienten sprechen bereits nach wenigen Behandlungszyklen mit einer deutlichen Besserung oder vollständigem Verschwinden der Symptome an.