Konsequente Hautpflege ist das Wichtigste zur Vorbeugung von Schüben

Hautpflege

TIPPS IM ALLTAG

Wie pflege ich meine Haut in unterschiedlichen Krankheitsphasen richtig:

  • KEINE Rötung der Haut: hier ist Basistherapie in Form von regelmäßiger, täglicher Pflege, beispielsweise in Form von Fett- und Harnstoffsalben angebracht.

  • Bei Rötungen und Juckreiz: hier ist die Behandlung mit topischen Immunmodulatoren oder Kortisonpräparaten ist sinnvoll.

  • Zunehmende Rötung und Juckreiz: nun ist ein kurzfristiger Einsatz von lokalen Kortisonpräparaten unumgänglich.

 

Folgende Tipps helfen zudem, den Hautschutz zu stärken:

  • Vermeiden von heißen Duschen und Vollbädern

  • pH-neutrale Waschsyndets

  • lockere, weite Kleidung aus Baumwolle

  • speziell für Neurodermitiker gefertigte Wäsche aus antimikrobieller Seide finden Sie auch unter dermasilk.at ​​

  • Gegen Juckreiz: Schwarzteeumschläge oder ein kurzes Bad unter Zugabe eines Päckchens Backpulver schaffen Abhilfe

  • Entspannungsübungen (autogenes Training, Yoga, Meditation)

 

Gut verträgliche Pflegeprodukte sind mit dem sogenannten ECARF-Siegel ausgezeichnet. Diese Produkte können Sie unter folgendem Link abrufen:

 

https://ecarf-siegel.org/zertifizierte-produkte-services/